• Informationen zu Aquarien und was dazu gehört...

Aquarium Zubehör

Aquarium Zubehör

Aquarien und was unbedingt da hinein gehört

Ein Aquarium ist ein komplexes Ökosystem, das zum Funktionieren diverser Einrichtungsgegenstände bedarf. Und da, wie in jedem Ökosystem, auch hier ein ökologisches Gleichgewicht gewahrt werden muss, sollten Sie hinsichtlich des Zubehörs einiges beachten. Grundsätzlich unterliegt es dem Verantwortungsgefühl des Aquarianers, nicht nach Billigartikeln zu suchen, sondern auf solide Qualität zu setzen. Seine „Bewohner“ werden es ihm danken. Dieser Artikel soll Ihnen einen kurzen Überblick über essentiellen Zubehör verschaffen, der für eine gesunde Unterwasserwelt unabdingbar ist.

Sauberkeit ist das A und O eines funktionierenden Aquariums. Da sich über die Zeit durch Ausscheidungen und Futterreste die Wasserqualität verschlechtern kann, gehört ein solider Filter zum absolut notwendigen Inventar eines jeden Aquariums. Der einfachen Handhabung wegen sei an dieser Stelle für Anfänger der Innenfilter empfohlen: Weniger Schläuche - weniger Aufwand und zudem eine überschaubare Strömung. Aufgrund der langen Betriebszeiten und nicht zuletzt der Tatsache, das Wohl und Wehe der Fische davon abhängen, sollte beim Filter nicht gespart werden.

Ein Heizstab kann für das Aquarium ein ebenso wichtiger Bestandteil des Zubehörs sein, da es hier schon eher auf die Vorlieben der jeweiligen Bewohner ankommt. Für manche Fischarten reicht es bereits aus, wenn das Zimmer, in dem das Aquarium aufgestellt wurde, normal (sprich 22 – 23°C) beheizt wird. Andere wiederum benötigen deutlich wärmeres Wasser, um sich wohl zu fühlen. Hier sollten Sie sich vorab gründlich über die zukünftige Besetzung des Aquariums informieren.

Als Bodenbelag sollte Sie Kies wählen. Zu feiner Belag, wie z.B. Sand, kann u.U. zu Verstopfungen bzw. Überbeanspruchungen im Filtersystem führen. Zudem fühlen sich Fische auf dunklerem Grund nicht nur wohler, sondern bringen auch ihre Farben besser zur Geltung. Kies gibt es in vielen verschiedenen Farben und Größen, womit auch Variationen möglich sind. Ein guter Richtwert für die Körnung ist 2-5 Millimeter.

Was die grüne Komponente des Aquariums anbelangt, die Wasserpflanzen, so bietet sich hier eine breite Auswahl an. Für Anfänger zu empfehlen sind Schnitt- bzw. Stengelpflanzen. Der entsprechende Dünger kann direkt ins Wasser gegeben werden, Bodendünger ist nicht notwendig. Wichtiger Zubehör für eine gesunde Pflanzenwelt ist überdies eine ausreichend helle Beleuchtung.

Wer die nächst höhere Herausforderung nach dem Aquarium sucht, der sollte sich über die Anlage eines Teiches informieren. Dieser ist in vielen unterschiedlichen Größen verfügbar und kann in jedem Garten angelegt werden. Wer hier ein Gerätehaus günstig erworben hat, der wird auch keine Schwierigkeiten beim Unterstellen der benötigten Werkzeuge haben. In einen Teich kann ein herrlicher und komplexer Lebensraum nicht nur für Fische, sondern auch für viele andere Wassertiere geschaffen werden. Lediglich vor natürlichen Feinden wie beispielsweise Katzen sollten die Tiere besser geschützt werden.